»Mobbing«

»Mobbing«

… wenn Ausgrenzung einsam macht. Ein neues Schuljahr beginnt. Eine neue Klasse entsteht. Unter den Schülern befinden sich auch Franziska und Laura, zwei Mädchen, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Ausgerechnet diese beiden bekommen einen Platz nebeneinander...
Unser Programm
»Drogen - von Gras zu Crystal«

»Drogen - von Gras zu Crystal«

…unterhaltsam und lebendig erzählt und zeigt dennoch in aller Härte die verheerenden möglichen Folgen des Drogenkonsums auf.
Unser Programm
» ONLINE «

» ONLINE «

Mit „Online“ richtet sich der Weimarer Kultur-Express gegen die Gefahr von Social- Media- Sucht und möchte zum bewussteren Umgang mit den Neuen Medien anregen.
Unser Programm
» Fremde Heimat «

» Fremde Heimat «

Vom Verhalten einiger kann nicht auf die Mentalität einer gesamten Nation geschlossen werden. Niemand ist wie alle. Jeder Mensch ist ein Individuum. Und jeder Mensch hat eine eigene Geschichte.
Unser Programm

Nicht jede Schule hat die Möglichkeit mit mehreren Klassen ein Theater zu besuchen. Dann holen Sie doch das Theater in die Schule! Wir sind ein freies Jugend-Theater im Tourneebetrieb.

Wir sind ein sozial engagiertes Theater, das die aktuellen Problemlagen junger Menschen in seinen Stücken thematisiert.

In altersgerechten Gegenwartsstücken spiegeln wir die Lebenswelt junger Menschen. Die authentische Inszenierung unserer Stücke weckt Diskussionsbedarf. Nach unseren Aufführungen stehen die Schauspieler für Gespräche zur Verfügung.

Wir arbeiten mit jungen ausgebildeten Schauspielern, die freudig vor jungem Publikum spielen.

Unsere modernen und professionellen Inszenierungen wecken Neugier und Freude am Theater.

Der Weimarer Kultur-Express ist eine freie Theatergruppe, die auf ihren Tourneen fast ausschließlich vor Schülern auftritt.

In den Theaterstücken werden vor allem Themen angesprochen, die im jugendlichen Alter und Schulalltag relevant sind. Aber auch historische und literarische Vorlagen werden umgesetzt.

„...Ein ganz großes DANKE an das Team vom Kulturexpress für das Spielen des unter die Haut gehenden Theaterstückes "Drogen - von Gras bis bis Crystel" am 5. Februar in Jena. Als Schulsozialarbeiterin kann ich mich voll und ganz den positiven Kommentaren anschließen. denn sie entsprechen nicht nur der Meinung unserer Schüler_innen sondern auch meiner Meinung." Martina Flämmich-Winckler TGS Jenaplan Kaleidoskopschule  
-„Drogen – von Gras zu Crystal“ Kaleidoskop-Schule Jena 05.02.2019
„...wir möchten uns bei Ihnen und Ihrem gesamten Team wieder einmal sehr herzlich für das gro߃artige Theaterstück bedanken! Das schauspielerische Talent und auch die pädagogische Kompetenz, die Ihre Kollegen aufweisen, begeistern uns alle immer wieder. Ihre Theaterstücke zu den verschiedensten Themen werden hervorragend an das bestehende Klientel vermittelt und die daran anschlie߃enden Gesprächsrunden mit dem jugendlichen Publikum sind jedes Mal sehr wertvoll. Wir werden Ihnen treu bleiben und können den Weimarer Kultur-Express nur weiterempfehlen! Mit besten Grü߃en aus Viernheim Beate Helmes, auch im Namen der FFS"  
-„Alkohol“ Friedrich-Fröbel-Schule Viernheim 19.02.2019
„...jetzt einmal ein ganz großes Lob an Ihr Angebot! Die beiden Darsteller haben heute das Stück „Alkohol“ an unserer Schule super aufgeführt. Die Kernaussage des Stücks, dass Alkohol keinesfalls als Lösungsmittel für Probleme angesehen werden darf, hat sicherlich etliche Jugendliche erreicht und sie werden sich hoffentlich daran erinnern, wenn sie in zwei oder drei Jahren abends mit ihren Cliquen unterwegs sind bzw. in ihrem Leben vor Probleme gestellt werden. Nochmals herzlichen Dank für die tolle Aufführung..." Christian Guttau, Jugendsozialarbeit an der Otto-Wels-Mittelschule Mitterteich  
-„Alkohol“ Otto-Wels-Mittelschule Mitterteich 11.02.2019
„...Gestern kamen wir in den Genuss des Theaterstückes. Das Thema war wirklich beeindruckend dargestellt und hat viel Eindruck hinterlassen...." Peggy Hoffmann -Schulsozialpädagogin- Diakonisches Werk Main-Taunus Konrad-Adenauer-Schule
-„Fremde Heimat“ Konrad-Adenauer-Schule Kriftel am 04.12.2018
"„...Die SchülerInnen und KollegInnen der TGS Erich Mäder Altenburg möchten sich für die fantastische und mitreisende Vorstellung: Drogen -von Gras zum Crystal, bedanken. Marie und Marcel hatten alles für einen reibungslosen Ablauf vorbereitet. Im Stück konnte die Realität mit viel Gefühl rübergebracht werden. Ich hoffe es war nicht die letzte Veranstaltung die wir genießen durften. Unseren beiden SchauspielerInnen, Marie und Marcel, wünschen wir für die Zukunft von Herzen alles Gute." I.Plöttner Sozialpädagogin TGS Erich Mäder Altenburg  
-„Drogen – von Gras zu Crystal“ Gemeinschaftsschule Erich Mäder Altenburg am 17.12.2018

Jetzt buchen oder Kontakt aufnehmen

Gern beantworten wir Ihre Fragen.